Dossier

Projektinformationssystem (PRINS) zum Bundesverkehrswegeplan 2030

Projektinfo
  • 2-039-V01
  • ABS Regensburg - Mühldorf - Rosenheim
Inhalt

1 Gesamtprojekt

ABS Regensburg - Mühldorf - Rosenheim

1.1 Übersicht

Quellbild nicht vorhanden
Abb. 1: Lage der Maßnahme

1.2 Grunddaten

Projektnummer2-039-V01
MaßnahmetitelABS Regensburg - Mühldorf - Rosenheim
TeilmaßnahmenABS Obertraubling - Landshut, ABS Landshut - Neumarkt-St. Veit, ABS Neumarkt-St. Veit - Mühldorf, ABS Mühldorf - Rosenheim
MaßnahmenbeschreibungBlockverdichtung Obertraubing - Landshut, abschnittsweiser 2-gleisiger Ausbau für Vmax = 160 km/h und Elektrifizierung Landshut - Mühldorf - Rosenheim

Projektbegründung/Notwendigkeit des Projektes

Von den Güterverkehren in Richtung Brenner ist nur ein Teil München und dessen Umland bestimmt, während der andere Teil München großräumig umfahren könnte. Dies kann derzeit aufgrund der fehlenden Elektrifizierung und mangelnder Streckenkapazitäten nicht über Landshut und Mühldorf erfolgen. Entsprechend wird die Verkehrslast im Bezugsfall 2030 von der Bestandsstrecke München - Rosenheim - Kufstein getragen, welche dadurch überlastet ist. Durch den Ausbau und die Elektrifizierung zwischen Regensburg, Landshut, Mühldorf und Rosenheim soll der Knoten München vom Schienengüterverkehr entlastet werden. Gleichzeitig wird der Knoten Mühldorf besser in das Schienennetz eingebunden und es lassen sich verbesserte Nahverkehrsverbindungen in Richtung Landshut und Rosenheim einrichten.

1.3 Lage der Trasse und betroffene Kreise

Länderübergreifendes Projektja
Betroffene BundesländerBY
Betroffene Kreise / kreisfreie StädteRosenheim, Stadt; Mühldorf a.Inn, Landkreis; Rosenheim, Landkreis; Landshut, Stadt; Landshut, Landkreis; Straubing-Bogen, Landkreis; Regensburg, Stadt; Regensburg, Landkreis
Betroffene Wahlkreise (des Bundes)Altötting (213); Rosenheim (223); Traunstein (225); Landshut (228); Straubing (231); Regensburg (233)