Dossier

Projektinformationssystem (PRINS) zum Bundesverkehrswegeplan 2030

Projektinfo
  • 2-038-V01
  • ABS Weimar - Gera - Gößnitz
Inhalt

1 Gesamtprojekt

ABS Weimar - Gera - Gößnitz

1.1 Übersicht

Quellbild nicht vorhanden
Abb. 1: Lage der Maßnahme

1.2 Grunddaten

Projektnummer2-038-V01
MaßnahmetitelABS Weimar - Gera - Gößnitz
TeilmaßnahmenABS Weimar - Stadtroda, ABS Stadtroda - Gera, ABS Gera - Gößnitz / Lehndorf
MaßnahmenbeschreibungElektrifizierung Weimar - Stadtroda, 2-gleisiger Ausbau Papiermühle - Hermsdorf-Klosterlausnitz und Töppeln - Gera samt Elektrifizierung Stadtroda - Gera, Elektrifizierung Gera - Gößnitz/Lehndorf

Projektbegründung/Notwendigkeit des Projektes

Die Elektrifizierung zwischen Weimar, Gera und Gößnitz samt dem zweigleisigen Ausbau der verbleibenden eingleisigen Abschnitte Papiermühle - Hermsdorf-Klosterlausnitz und Töppeln - Gera ermöglicht die Anbindung der Region Chemnitz an den ICE-Knoten Erfurt. Durch den Entfall des sonst notwendigen Traktionswechsels in Erfurt kann eine durchgängig elektrisch betriebene Fernverkehrslinie zwischen dem Ruhrgebiet und Thüringen/Westsachsen eingerichtet werden. Ebenso ergibt sich im Nahverkehr eine verbesserte Energieeffizienz sowie die Möglichkeit zur Angebotsausweitung. Im Güterverkehr ist eine verbesserte Anbindung des westsächsischen Wirtschaftsraums an Mittelthüringen, Rhein/Main und Ruhrgebiet beabsichtigt.

1.3 Lage der Trasse und betroffene Kreise

Länderübergreifendes Projektja
Betroffene BundesländerTH
Betroffene Kreise / kreisfreie StädteGera, Stadt; Jena, Stadt; Weimar, Stadt; Weimarer Land, Landkreis; Saale-Holzland-Kreis; Greiz, Landkreis
Betroffene Wahlkreise (des Bundes)Gera - Jena - Saale-Holzland-Kreis (194); Greiz - Altenburger Land (195)